Deutsch-französische Kommunikation auf Hochschulniveau

Rubrik: Referenzen Autor: FBO GmbH Marketing und Digitales Business

Deutsch-französische Kommunikation auf Hochschulniveau

So nah Deutschland und Frankreich auch zusammenliegen, weisen Kultur und Mentalität doch Unterschiede auf. Gerade in Sachen Marketing und Kommunikation muss dem Rechnung getragen werden, um die jeweilige Zielgruppe individuell und konkret anzusprechen. Ein gelungenes Beispiel dafür ist der Marken- und Webrelaunch des Deutsch-Französischen Hochschulinstituts für Technik und Wirtschaft (DFHI), konzipiert und umgesetzt von FBO Marketing und Digitales Business.

Die FBO GmbH mit ihrem Kompetenzcenter FBO France gehört mit über 30 Mitarbeitern zu den größten Agenturen in der Region und ist spezialisiert auf Marketing in Verbindung mit Digitalen Medien. Die Fullservice-Agentur mit Sitz in Saarbrücken unterstützt seit über zehn Jahren französische sowie deutsche Unternehmen bei der grenzüberschreitenden Kommunikation im jeweiligen Nachbarland.

Als Kooperation der htw saar und der Université de Lorraine vereint das DFHI Studierende zweier Länder, deren Mentalität und Erwartungen beim Relaunch von Logo und Website beachtet werden mussten. Die Wort-Bild-Marke – bestehend deutschem Adler und französischer Henne – bekam deshalb ein Facelift: Konturen und Schrift wurden angepasst und vermitteln jetzt ein modernes, frisches Bild. Das macht sich auch auf allen weiteren Printmaßnahmen bemerkbar: Briefpapier, Flyer, Rollups, Diplom-Unterlagen und Co. werden von einem klaren Farbschema dominiert, welches auf der Einteilung des Instituts in verschiedene Fakultäten basiert. So lassen sich die unterschiedlichen Infomaterialien leichter den einzelnen Fachbereichen zuordnen.

Der Relaunch der Website des DFHIs verlangte von den digitalen Experten von FBO Marketing und Digitales Business aber nicht nur designerisches Können. Nur durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit und unter enger Einbeziehung der Mitarbeiter des DFHI konnte der umfassende Content des Instituts von FBO so abgebildet werden, dass er für alle Zielgruppen und in beiden Sprachen übersichtlich zugänglich ist. „Bei Mehrsprachigen Projekten muss besondere Sorgfalt auf die Textierung gelegt werden. Texte einfach zu übersetzen, erfüllt nicht die Ansprüche einer deutsch-französischen Kommunikation. Sie müssen bestenfalls von Mutternsprachlern adaptiert werden, damit die Inhalte explizit zu den verschiedenen Zielgruppen mit ihren Erwartungen und Mentalitäten passen“, erklärt Martin Oberhauser, Geschäftsführer von FBO. So ist ein moderner Onlineauftritt im responsiven Webdesign entstanden, der von ersten Informationen für Interessenten über den Video-Content ehemaliger Studierender bis hin zu einem Bereich für eingeschriebene Studierende allen Ansprüchen gerecht wird – sowohl deutschen als auch französischen.