Experten

Deutsch-französische Expertin in Marketing, Business Development,Standortmarketing und Fördermittelengineering

Danièle BEHR hat Außenwirtschaft - Master 2 an der Ecole de Management Strasbourg Business School, an der Universität de Lorraine und and der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität in Hannover studiert. Sie ist im deutsch-französischen Grenzgebiet (Saar-Moselle) geboren. Sie ist zweisprachig und ist in einem bikulturellen deutsch-französischen Umfeld aufgewachsen.

Danièle BEHR verfügt über eine fondierte Erfahrung auf europaïscher Ebene in der Industrie, der Bank, bei Gebietskörperschaften sowie Wirtschaftsförderungsgesellschaften in Frankreich aber auch in Deutschland und den Niederlande.

Mehr als 30 Jahren Erfahrung  im Export und Invest

  • Exportmanagerin für Skandinavien, Finland und Benelux Ländern bei der Merrell Dow Pharmaceuticals Gruppe, Exportberaterin für Europa bei CIC Bank Gruppe in Paris, Leiterin für Export-und Invest bei dem Regionalrat Lothringen, Gründungsdirektorin bei der Relocationfirma Lorraine Internationale, Geschäftsführerin von Wirtschaftsförderungsgesellschaften (Agence pour l’Expansion de la Moselle-Est und Metz Métropole Développement), Chief Representative bei Germany Trade & Invest–GTAI in den Niederlanden (Bundeswirtschaftsministerium) und Gründungsdirektorin der deutsch-französischen Plattform Antenne Métropole der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg GmbH in Hannover.

2013 hat Danièle BEHR sich selbstständig gemacht.
BEHR Consulting unterstützt Unternehmen und Gebietskörperschaften in Frankreich, Deutschland und BENELUX mit :

  • Strategie und Standortmarketing – Investorenanwerbung für Gebietskörperschaften,
  • Strategie – Exportmarketing und Business Development für Unternehmen,
  • Fördermittelengineering (local-regional-staatlich und europäisch)
  • Grenzüberschreitendes Projektmanagement,
  • Organisation von Events in der Wirtschaft (Roadshows, Konferenzen, Foren, BtoB Events, Wirtschaftsreisen…),
  • BEHR Consulting ist tätig in der Automobilindustrie und Elektromobilität, erneuerbaren Energien, Ökoaktivitäten, Ernährungswirtschaft, Medizin-und Pharmaindustrie, Dienstleistungen, Gebietskörperschaften.