Pôle Franco-Allemand > Gesellschaft > LPA-CGR avocats und Pôle Franco-Allemand empfangen deutsche Mittelständler

Vom 1. bis 4. Juni 2022 organisierte die Business School Baden-Württemberg eine Delegationsreise für Unternehmer und Führungskräfte aus dem deutschen Mittelstand nach Paris.

LPA-CGR avocats und Pôle Franco-Allemand empfangen deutsche Mittelständler

Vom 1. bis 4. Juni 2022 organisierte die Business School Baden-Württemberg eine Delegationsreise für Unternehmer und Führungskräfte aus dem deutschen Mittelstand nach Paris. Die Gruppe von etwa 15 Personen wurde von Frau Marlies Ullenboom (Kanzlei Ad Fontes Berlin) und Herrn André Karg (Rechtsanwalt, Partner Ad Fontes) geleitet.

Für diese drei Tage wurde ein umfangreiches Programm mit mehreren Besuchen vorbereitet, darunter die „Station F“ (der weltweit größte Start-up Campus) und die Deutsche Botschaft, wo die Teilnehmer eine Einführung in die Themen deutsch-französische Positionen, Kooperationen und Projekte in den Bereichen Wirtschaft, Bildung, Politik und Kultur erhielten.

Auch der Pôle Franco-Allemand organisierte am 2. Juni mit seinen Partnern SaarLB (Initiator des Pôle Franco-Allemand), DFBEW (Deutsch-Französisches Büro für die Energiewende) und LPA-CGR Rechtsanwälte eine Informationsveranstaltung. Diese fand in den sehr repräsentativen Räumlichkeiten von LPA-CGR auf den Champs-Élysées statt. Inhaltlich ging es um die Umsetzung von deutsch-französischen Projekten und Kooperationen in der Wirtschaft und die damit verbundenen Herausforderungen.

Die Veranstaltung wurde von Sandra Hundsdörfer, Gastgeberin und Leiterin des German Desk von LPA-CGR in Paris, moderiert.

Einleitend stellten Christine Bieg und Patricia Duray, beide SaarLB, die Organisation und die Aktivitäten des Pôle Franco-Allemand vor. Anschließend folgte ein Vortrag von Sven Rösner, Direktor des DFBEW zum Thema „Das deutsch-französische Tandem in der Klimapolitik, aktueller Stand, Ziele, Unterstützungsmechanismen“. Abschließend referierte das Team von LPA-CGR, bestehend aus Sandra Hundsdöfer, Michael Samol, Dr. Stephan Lesage-Mathieu, Silke Nadolni und Dr. Thomas Ehrecke über die Aktivitäten des German Desk. Einer der Schwerpunkte dieser Präsentation war es, den Teilnehmern die interkulturelle Expertise des German Desk in der täglichen Arbeit der Anwälte näher zu bringen.

Das Feedback der Teilnehmer war durchweg positiv. Die Themenauswahl und der Praxisbezug erfüllten offensichtlich die Erwartungen, was die Veranstalter sehr freute.

Autoren: Pôle Franco-Allemand
© André Karg


Teilen Sie diesen Beitrag

Der Pôle Franco-Allemand ist eine Initiative der SaarLB.

Michael Heß

Direktor Landesbank Saar
Leiter Pôle Franco-Allemand

hess@pole-franco-allemand.de
+49 681 383 2500

Patricia Duray

Projektmanager

duray@pole-franco-allemand.de
+33 1 45 63 63 55

Christine Bieg

Office Manager

bieg@pole-franco-allemand.de
+33 1 45 63 63 60