Pôle Franco-Allemand > Gesellschaft > Reisetrends Sommer 2022: Die beliebtesten Urlaubsziele der deutschen und französischen Touristen

Nach zwei Jahren Corona-Pandemie scheint die Reiselust wieder groß zu sein.

Reisetrends Sommer 2022: Die beliebtesten Urlaubsziele der deutschen und französischen Touristen

Nach zwei Jahren Corona-Pandemie scheint die Reiselust wieder groß zu sein. Wohin zieht es die deutschen und französischen Touristen in diesem Sommer und was sind ihre beliebtesten Urlaubsziele in diesem Jahr? Ein Überblick.

58 % der Deutschen planen eine Fernreise

Laut Tourismusanalyse 2022 der Stiftung für Zukunftsfragen plant mehr als die Hälfte der Bundesbürger für dieses Jahr eine oder mehrere Urlaubsreisen von mindestens fünf Tagen. Deutschland bleibt das beliebteste Reiseziel der Bundesbürger: Mit 30,6 % plant ein knappes Drittel in diesem Jahr Urlaub in der Heimat. In europäische Staaten zieht es 40 %, wobei Spanien mit 7 % das wichtigste Ziel ist, gefolgt von Italien, den nordischen Ländern und der Türkei. Die Wunschreiseziel-Hitparade hat die Stiftung für Zukunftsfragen im Rahmen einer repräsentativen Umfrage aktuell ermittelt.

Das Online-Reiseportal Urlaubspiraten hat eine Umfrage veröffentlicht, in der 1100 Personen in Deutschland befragt wurden, wo ihr Urlaub 2022 hingehen soll. Die Ergebnisse sind überraschend, denn die Angst vor langer Quarantäne, Langstreckenflügen und undurchsichtigen Regeln scheinen die Menschen nicht so sehr zu beeinflussen, wie noch vor wenigen Monaten. Laut der Umfrage wollen 58 % der deutschen Touristen in diesem Jahr eine Fernreise antreten. Ganz hoch im Kurs stehen die USA und Thailand, dicht gefolgt von den Malediven. In Europa hingegen wollen nur 28 % der Befragten bleiben.

Fast jeder Dritte deutsche Urlauber hat laut einer aktuellen Umfrage des Online-Reisebüros Expedia vor, sich im nächsten Urlaub selbst „etwas Gutes zu tun“. Zudem plant fast jeder vierte Deutsche (24 %) in diesem Jahr öfter zu verreisen als noch vor der Pandemie. 22 % möchten außerdem länger am Reiseziel bleiben. Trotz beziehungsweise wegen der sich noch immer ändernden Reisehinweise und -richtlinien möchte ein Drittel (33 %) der Deutschen außerdem bei der Urlaubsplanung fortan spontaner sein. 23 % der Deutschen wollen in neue Kulturen eintauchen. 18 % haben dafür sogar Reiseziele im Kopf, die sie vor der Pandemie nie in Betracht gezogen hätten.

60 % der Franzosen planen in diesem Sommer eine Urlaubsreise

Auch für die Franzosen scheint die Sanitärkrise überwunden und die Reiselust groß zu sein. 60 % der Franzosen wollen in diesem Sommer verreisen. Das hat eine Umfrage der Reisesuchmaschine Liligo ergeben. Trotz hoher Kosten scheinen die Franzosen motivierter denn je zu sein, im Sommer zu verreisen.

Im vergangenen Februar hat die Plattform VoyagesPirates.fr eine Studie durchgeführt zu den beliebtesten Reisezielen der Franzosen für die nächsten Ferien. Danach wollen 65 % der Befragten ins Ausland reisen, 35 % wollen in Frankreich bleiben. Ohne Überraschung werden bei den Inlandsdestinationen die Küstenregionen Korsika, Côte d’Azur, Baskenland und die Bretagne an erster Stelle genannt. Bei den Auslandszielen bevorzugen die Franzosen Griechenland, Italien und Kroatien. Als einziges Reiseziel außerhalb Europas haben es die USA unter die Top 5 geschafft.

Auch der Online-Marktplatz für Individualreisen Evaneos hat die Reservierungen für diesen Sommer untersucht. Danach gehören Griechenland, Italien und die USA zu den führenden Auslandsdestinationen. Urlauber, die im eigenen Land verreisen, bevorzugen laut Evaneos die Mittelmeerinsel Korsika, die Bretagne und die Region Auvergne-Rhône-Alpes. Auch die Reisedauer hat sich im Vergleich zum Jahr 2021 von 12 auf 14 Tage erhöht.

 

Autor: Jitka Mencl-Goudier
© shutterstock.com


Teilen Sie diesen Beitrag

Der Pôle Franco-Allemand ist eine Initiative der SaarLB.

Michael Heß

Direktor Landesbank Saar
Leiter Pôle Franco-Allemand

hess@pole-franco-allemand.de
+49 681 383 2500

Patricia Duray

Projektmanager

duray@pole-franco-allemand.de
+33 1 45 63 63 55

Christine Bieg

Office Manager

bieg@pole-franco-allemand.de
+33 1 45 63 63 60